Die 11 besten TYPO3-Plug-ins und -Module in 2020


Zu den großen Vorteilen von TYPO3 gehört es, dass viele Funktionen bereits verfügbar sind. Wir sprechen dann übrigens von Modulen, wenn es sich um feste Bestandteile von TYPO3 handelt. Daneben gibt es Plug-ins, die das System erweitern. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel die besten Module und Plug-ins für 2020 vor.

  • Sites: Permalinks sind endlich Bestandteil von TYPO3. Das Site-Modul erzeugt suchmaschinenoptimierte URLs. Früher war hierfür ein Plug-in namens RealURL nötig. URLs lassen sich nunmehr komfortabel in TYPO3 verwalten, bearbeiten und an individuelle Bedürfnisse anpassen. 
  • Redirects: Ändert sich der Titel einer Seite, ändert sich in der Regel auch die URL. In der Vergangenheit musste dann ein Entwickler in der sog. „.htaccess“ einen Redirect auf die neue URL durchführen. Heute kann diese Aufgabe auch ein Redakteur direkt in TYPO3 vornehmen. Das Redirect-Modul macht es möglich!
  • SEO: Im SEO-Modul von TYPO3 können grundsätzliche Einstellungen für Suchmaschinen vorgenommen werden. Darin regeln Sie die Indexierung für Google und stellen sog. Canonicals ein, mit denen Sie sog. Duplicate Content vermeiden. 
  • Yoast SEO: Das vielleicht beliebteste Plug-in für WordPress gibt es auch für TYPO3. Mit Yoast SEO erhalten Sie eine Vorschau über die Darstellung Ihrer Suchergebnisse in Google. Weiterhin können Sie Ihre Texte nach bestimmten SEO-Kriterien prüfen, Fokus-Keywords vergeben und erhalten Reports über den Status Ihrer Suchmaschinenoptimierung. 
  • Blog: TYPO3 war lange Zeit kein gutes Blog-System. Doch diese Zeiten sind eindeutig vorbei! Mit der Extension der TYPO3 GmbH existiert nun eine stabile Erweiterung, die alles enthält, was ein professionelles Blog benötigt. Dabei nutzt sie weitgehend diejenigen Funktionen, die ohnehin bereits in TYPO3 verfügbar sind. So sind Blogbeiträge nichts anderes als ganz normale Seiten, die um Blog-Funktionen ergänzt werden. Damit können Sie sämtliche Features von TYPO3 auch in Blog-Artikeln nutzen. 
  • Form: Das integrierte „Form Framework“ von TYPO3 ist mittlerweile äußerst mächtig. So können einfache bis komplexe, mehrstufige Formulare erstellt werden. Ebenso ist es möglich, Formulare mit externen Tools zu verbinden, etwa mit Newsletter-Systemen wie Mailchimp oder einer Marketing-Automation-Software wie HubSpot. 
  • Google Ads: Erstellen und verwalten Sie Google Ads direkt in TYPO3! Mit der offiziellen TYPO3-Extension steuern Sie Ihre Google Ads genau dort, wo Sie sie wirklich brauchen, in Ihren Zielseiten in TYPO3. Weiterhin erhalten sie über diese Erweiterung Keyword-Vorschläge, Ansichten Ihrer Anzeigen für Desktop- und mobile Endgeräte sowie Auswertungen Ihrer Kampagne. 
  • XML-Sitemaps für Google: Das bereits besprochene SEO-Modul hat noch eine wichtige Funktion, nämlich die Erstellung von XML-Sitemaps für Google. Sitemaps können individuell konfiguriert und somit an unterschiedlichste Anforderungen  angepasst werden. 
  • Cart: Das Cart-System für TYPO3 existiert bereits seit 2010, hat aber gerade in den letzten zwei Jahren stark an Funktionsvielfalt zugenommen. Heute ist Cart äußerst modular aufgebaut, sodass es sich vielfältig einsetzen lässt. Damit lassen sich reine Anfragesysteme umsetzen, Events anbieten und sogar Bücher verkaufen. „Normale“ Shops können selbstverständlich ebenfalls mit Cart realisiert werden. Die Bezahlmethoden umfassen Vorkasse, PayPal oder Kreditkarte. Bemerkenswert ist, dass Cart zusammen mit dem „Form Framework“ genutzt werden kann, sodass ziemlich flexible Checkouts möglich sind. 
  • Heise Shariff: Grundsätzlich lassen sich die DSGVO-freundlichen Share-Buttons auch ohne Plug-in in TYPO3 integrieren. Dennoch ist es sehr erfreulich, dass es hierfür eine komfortable Erweiterung für TYPO3 gibt, die sich ganz einfach in Ihr Blog integrieren lässt. 
  • Image Autoresize: Zu große Bilder wirken sich negativ auf die Ladezeit Ihrer Website aus und können das System unnötig belasten. Dementsprechend kann es Sinn ergeben, auf ein Plug-in wie „Image Autoresize“ zu setzen. Mit diesem kleinen Helfer werden zu große Bilder direkt während des Upload-Vorgangs verkleinert. 

Fazit:

TYPO3 ist ein äußerst mächtiges Content-Management-System, das gerade in den letzten Monaten erfreuliche Veränderungen gezeigt hat. Mit dem neuen TYPO3 9 und 10 wurden wichtige Module wie Sites, Redirects oder SEO eingeführt btw. weiterentwickelt. Gleichzeitig wurde das System um ein mächtiges Blog-System erweitert. Toll ist zudem, dass auch verstanden wird, wie wichtig es ist, etablierte Plug-ins wie Yoast SEO auch für TYPO3 zur Verfügung zu stellen. Social Media und Suchmaschinenoptimierung mit TYPO3 wurden somit deutlich verbessert! Mit der „Google Ads“-Erweiterung wurde erst kürzlich auch noch das Suchmaschinenmarketing integriert.